Wärmemanagement & Anzeigetreiber-Konfiguration auf Apalis und Colibri Modulen

Tuesday, October 22, 2013

DocumentationGerne möchten wir Sie über die Möglichkeiten des Wärmemanagement und der Konfiguration der Anzeigetreiberstärke auf den Apalis und Colibri Modulen informieren. 

Wärmemanagement

Unsere Module sind weltweit bekannt für ihr effizientes Design bezüglich Wärmeableitung. So sind etwa für unsere Colibri Module keine Heat Sinks erforderlich. Dennoch kann eine Wärmeableitung, je nach Umgebung und Einsatzbereich, Vorteile mit sich bringen. Im neuesten Developer-Beitrag überprüfen wir die verschiedenen Modul-Familien und die Wege, wie man sie vor Überhitzung schützen kann, ohne die Effizienz zu beeinträchtigen. Lesen Sie hier den ganzen Beitrag.

Konfiguration der Anzeigetreiberstärke

Displays sind ein äusserst wichtiges Zubehör für  vielseitige CoMs. Unsere Apalis und Colibri Module untersützten eine aussergewöhnlich grosse Anzahl an Display-Peripherie, etwa LVDS, RGB TFT, VGA DAC und so weiter. Daher ist es für einige Module notwendig, die voreingestellte Treiberstärke (Pufferstärke) für LCD Signale zu ändern, damit die Schnittstellen korrekt funktionieren. Die Treiberstärke-Einstellungen können in der Registry eingestellt werden. Lesen Sie mehr.

#Apalis ARM Family #Embedded Computing #Colibri ARM Family #NVIDIA® Tegra™ #NXP®/Freescale Vybrid™ #ARM Cortex™-A9 #Intel XScale® ARM #ARM based Development #Computer on Module #NXP®/Freescale i.MX6 #Marvell® PXA #ARM Cortex™-A5