Das Iris Carrier Board (Trägerboard) packt eine grosse Anzahl Colibri-Funktionen auf einen sehr kleinen, optimalen Formfaktor, der speziell für preisgünstige Anwendungen mit kleineren und mittleren Volumen designed worden ist. Das Iris Carrier Board wurde für den Einsatz mit Colibri T20 und T30 (basierend auf NVIDIA® Tegra™ 2/Tegra™ 3 SoCs), die Colibri VF50 und VF61 (basierend auf NXP®/Freescale Vybrid™ VF50 und VF61 SoCs) und Colibri iMX6 (basierend auf NXP®/Freescale i.MX 6 SoCs) Computer-on-Modules entwickelt. Aufgrund der Kompatibilität der Colibri Familie kann das Iris Carrier Board auch mit den Colibri PXA Computer-on-Modules verwendet werden (basierend auf Intel  X-Scale®/Marvell® PXA270, PXA300, PXA310 und PXA320 SoCs).

Die Mehrheit der Standard-Schnittstellen der Colibri Module werden vom Iris Carrier Board unterstützt, wobei eine Kombination aus Physical Connectors, Card Slots und 2.54mm Pitch Pin-Headers verwendet wird.

Kommunikations-Schnittstellen umfassen USB 2.0 Host und Client, sowie 100 Mbit Fast Ethernet. Unterstützung auch für gängige Schnittstellen der Industrie, inklusive I2C, SPI, RS232, CAN und GPIO machen das Iris Carrier Board perfekt für den Einsatz in industrielle und embedded Anwendungen. 

Unterstützt werden auch Multimedia-Schnittstellen wie DVI, LVDS, VGA, TFT LCD, Analogue Audio und Resistive Touch.