Produkt-Compliance

Auf dieser Seite wird der Zusammenhang zwischen Halberzeugnissen von Toradex und den jeweiligen Umwelt- und Sicherheitsstandards erläutert. Wo immer möglich wird die Einhaltung dieser verschiedenen Richtlinien und Normen von Toradex sichergestellt. Toradex informiert seine Kunden, wenn sich dieser Status ändert oder wenn zusätzliche relevante Informationen verfügbar werden.

CE-Kennzeichnung

Die CE-Kennzeichnung wird in der Regel für ein Endprodukt (Fertigprodukt) vergeben. Computermodule und Trägerplatinen sind Halbfabrikate, die Teil einer kompletten Endprodukt-Baugruppe sind, und daher werden Toradex-Produkte nicht CE-gekennzeichnet.

UL 94

Die UL-94-Klassifizierung wird verwendet, um die Brenneigenschaften eines Materials zu unterscheiden, nachdem Probekörper unter kontrollierten Laborbedingungen einer spezifizierten Testflamme ausgesetzt worden sind. Basierend auf den Ergebnissen dieser Flammentests im kleinen Maßstab wird das Material einer von zwölf Flammenklassifizierungen zugeordnet.

Alle Toradex-Leiterplatten entsprechen der UL-94V-0.

RoHS 2

Die RoHS-Richtlinie 2011/65/EU (RoHS 2) verbietet die Verwendung bestimmter Materialien in Elektro- und Elektronikgeräten ("EEE"). Seit dem 2. Januar 2013 müssen alle Mitgliedsstaaten der Europäischen Union sicherstellen, dass neue Elektro- und Elektronikgeräte, die auf den Markt gebracht werden, nicht mehr als die maximal zulässige Konzentration verschiedener Substanzen enthalten. Toradex verpflichtet sich, dass alle Komponenten von Drittanbietern, die in unseren Produkten verwendet werden, der Richtlinie 2011/65/EU (RoHS 2) entsprechen.

Mit Ausnahme des Produktes [0034xxx] Apalis TK1 2GB garantieren wir, dass alle von Toradex an Kunden gelieferten Produkte der Richtlinie 2011/65/EU (RoHS2) und der Delegierten Richtlinie (EU) 2015/863 der Kommission, auch bekannt als RoHS 3, entsprechen.

RoHS 2 / RoHS 3 Substance Concentration
Cadmium (Cd) under 100 ppm (0.01 %)
Lead (Pb) under 1'000 ppm (0.1 %)
Mercury (Hg) under 1'000 ppm (0.1 %)
Hexavalent Chromium (Cr6+) under 1'000 ppm (0.1 %)
Polybrominated Biphenyls (PBB) under 1'000 ppm (0.1 %)
Polybrominated Diphenyl Ether (PBDE) under 1'000 ppm (0.1 %)
Bis(2-ethylhexyl) phthalate (DEHP) under 1'000 ppm (0.1 %)
Butyl benzyl phthalate (BBP) under 1'000 ppm (0.1 %)
Dibutyl phthalate (DBP) under 1'000 ppm (0.1 %)
Diisobutyl phthalate (DIBP) under 1'000 ppm (0.1 %)

REACH

REACH ist die Verordnung der Europäischen Gemeinschaft über Chemikalien und ihre sichere Verwendung (EG 1907/2006). Toradex hat den Anspruch, alle notwendigen Informationen bezüglich REACH zu erfassen. Toradex ist keine Komponente bekannt, die in Toradex-Produkten verwendet wird, die nicht mit REACH (EC 1907/2006) und der entsprechenden Kandidatenliste für besonders besorgniserregende Stoffe - SVHC-Liste - konform ist. Diese Konformitätsaussage bezieht sich immer auf die aktuell gültige SVHC-Liste, wie sie von der Europäischen Chemikalienagentur ECHA kommuniziert wird.

ISO 9001

Alle Toradex Fertigungspartner sind nach ISO 9001 zertifiziert. Unsere Produkte werden nach der Produktion einer vollständigen Funktionsprüfung unterzogen und anschließend direkt an unsere Lager ausgeliefert. Ein Beispiel für eine Colibri-Produktionsprüfungsprotokolldatei finden Sie hier.
Toradex verfügt über eine vollständige Produktrückverfolgbarkeit für jedes einzelne Produkt während des gesamten Produktlebenszyklus unter Verwendung eindeutiger Seriennummern.

Conflict Minerals

Verschiedene Informationskanäle haben Berichte über Gewalt und Menschenrechtsverletzungen in der Demokratischen Republik Kongo (DRC) und den umliegenden Ländern veröffentlicht. Gelder, die durch den Abbau von bestimmten Mineralien aus diesen Ländern generiert werden, unterstützen diese inakzeptablen Handlungen. Solche "Konfliktmineralien" werden häufig in elektronischen Komponenten verwendet und umfassen Tantal, Zinn, Wolfram und Gold (3TG).

Toradex hat sich dazu verpflichtet, keine Mineralien aus diesen Konfliktgebieten zu beziehen und volle Transparenz in seiner Lieferkette zu gewährleisten. Aufgrund der Komplexität der heutigen Lieferkette ist es jedoch nicht möglich, jede einzelne Quelle der in Toradex-Produkten verwendeten Mineralien zu identifizieren. Wir arbeiten kontinuierlich mit unseren Lieferanten zusammen, um die Transparenz in der Lieferkette zu verbessern, und ergreifen Maßnahmen, wenn dies erforderlich ist. Toradex verlangt von allen Lieferanten, diesen Prozess zu unterstützen, indem sie aktiv die Quelle und den Konfliktstatus der Produkte, die sie liefern, identifizieren und melden.

Bis heute sind uns keine "Konfliktmineralien" in unseren Produkten bekannt, die 3TG-Mineralien aus der DRC und angrenzenden Ländern verwenden.

Have a Question?