Highlights

  • NVIDIA® Tegra K1, Quad-core ARM® Cortex-A15
  • Up to 2.2GHz
  • Kepler GPU mit 192 CUDA® Cores
  • Umfassender CUDA Support, OpenGL® 4.4 und OpenGL® ES 3.1
  • Bestens geeignet für Vision & Advanced Computing Application, sowie für die Serienproduktion von PoCs basierend auf dem NVIDIA Jetson Board
  • NVIDIA
  • OpenGL
  • cuDNN
  • theano
  • Caffe
  • VisionWorks
  • torch
  • Qt

Powered by NVIDIA: Tegra K1 Quad Core Prozessor

Das Apalis TK1 ist ein verhältnismässig kleines Computermodul und basiert auf dem leistungsstarken NVIDIA® Tegra K1 SoC. Die Cortex A15 Quad Core CPU bietet eine Betriebsfrequenz bis zu 2.2 GHz. Das Modul verfügt über beste Performance und höchste Grafikleistung bei einem optimalen Stromverbrauch. Zudem stehen eine breite Auswahl an High-Speed und erweiterten Interfaces zur Verfügung, so zum Beispiel Gbit Ethernet, PCIe, SATA und USB 3.0.

Das Tegra K1 verfügt über eine leistungsstarke NVIDIA® GeForce® Kepler™ Mobile Graphics Processing Unit (GPU), welche die CUDA® Computerarchitektur bei Geräten mit tiefem Stromverbrauch bestens ergänzt. Aufgrund der 192 CUDA Cores ist der GPU Shader fähig, mit bis zu 325 GFLOPS zu arbeiten und unterstützt OpenGL® 4.4 und OpenGL® ES 3.1.

Optimiert für Vision and Computing Applications

Das Apalis TK1 Modulsystem wird ideal geeignet sein für High-End Embedded Produkte in den Bereichen Vision and Computing. Entwickler können die umfassenden CUDA Funktionen dieses Moduls für höchste Performance oder erweiterte 3D-Grafikaufgaben optimal nutzen. Deep Learning und Machine Learning Applications können dieses SoM ebenfalls verwenden.

Es bietet eine grosse Auswahl an Interfaces angefangen bei simplen GPIOs, Industriestandards I2C, SPI, UART bis zu Gbit Ethernet, PCIe, SATA und USB 3.0. Zudem werden viele Multimedia Interfaces unterstützt, wie zum Beispiel LVDS, HDMI, Digital Audio, uvm.

Apalis TK1 bietet eine ideale Plattform, um mit 'Proof of Concepts'-Projekten (PoC), welche auf dem NVIDIA Jetson TK1 Board basieren, in die Massenproduktion zu gelangen.

Stabile und pin-kompatible Apalis Family

Dieses Modulsystem ist pin-kompatibel mit den anderen SoMs der Apalis Family. So können bestehende Apalis-basierte Produkte mühelos mit der Performance des Apalis TK1 ausgestattet werden. Der MXM SnapLock™ sorgt für einen einzigartigen Verbindungsmechanismus, um die Module auf dem Carrier Board bestmöglich zu fixieren. Apalis verfügt ausserdem über einsatzbereite passive Kühlungsoptionen für die anspruchsvollsten Anwendungen.

Für dieses NVIDIA Tegra K1 basiertes Modulsystem (SoM) sind kompatible Carrier Boards erhältlich. Die Kombination eines TK1 SoMs mit einem Carrier Board ist eine ideale Grundlage zur Produktentwicklung.

Produktvideo

Neuste Informationen über Apalis TK1

Sie finden die neusten Informationen im Toradex Developer Center